Montag, 03 Juni 2013 18:11

Hochverfügbarkeit für den Mittelstand

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Um die Ausfallzeiten zu minimieren, setzt Rempp Küchen auf Cluster Services, basierend auf SUSE Linux Enterprise Server und Novell Open Enterprise Server.

Dadurch werden wichtige Dienste wie E-Mail, Datei- und Druck- Services sowie iFolder zur Daten-Synchronisierung von Außendienstmitarbeitern gegen Ausfälle abgesichert. Im Fehlerfall werden die Dienste von einem Server auf den andern im laufenden Betrieb "umgezogen", dies geschieht innerhalb weniger Sekunden. Der Vorteil dieser Lösung ist die Verfügbarkeit auch bei Systemupdates und Patches, da vor dem Update die Dienste auf den anderen Server umgezogen werden können.

Gelesen 1928 mal Letzte Änderung am Freitag, 13 März 2015 10:33
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok